Zum Inhalt springen

Henry Silber geht zu Ende (Erzählungen, Frühjahr 2001)

30/06/2010

IMG_0103.jpeg

Ein alternder Schlagersänger, der immer wieder versucht aufzuhören. Zwei Geschwister, die sich ihre Eltern selbst gebaut haben. Ein Nacktjogger als Lehrmeister. Eine Mutter, die nicht abgeholt wird. Ein Bergmann nach seinem Tod.
14 Erzählungen über Außenseiter und Ausraster, über die Liebe auf Umwegen und über das Scheitern in Würde.

Mein Debüt, erschienen bei Kiepenheuer & Witsch.

„Abgrundkomische Klarsichtphantasien, Kunst, die in Herz und Kopf geht.“ (Die Welt)

„Rebellisch, poetisch und überraschend, witzig und melancholisch, alles auf einmal.“ (taz)

„Das kann sehr lustig sein.“ (Literaturen)

Werbeanzeigen

From → Bücher

One Comment

Trackbacks & Pingbacks

  1. Schreiben und Reisen « Michael Ebmeyer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: