Skip to content

Barcelonablog (2): Wasser

21/09/2011

21. September 2011

Hach, Barcelona, bist aber doch ein Seelchen von Metropole! Kaum jammert und fremdelt man ein bisschen an dir herum, so wie ich gestern, gewährst du einen ganz prächtigen Tag. Jaja, zu den großen Vorzügen von Spanien (in dieser Hinsicht ist es, denke ich, okay, Katalonien nicht als Sonderfall zu behandeln) zählt ein tiefes und geduldiges Verständnis für die Wehleidigkeit des Menschen. Also bitte verzeih mein Genöle, Barcelona, feierlich durchschreite ich deine Friedenspassage –

– und dann weiter zum Meer, und Sonne satt und Füße wundlaufen, wie einst, when we were young enough to know the truth.
Und viel Wasser trinken, das ist wichtig, immer schön Fläschchen kaufen, außer vielleicht im Winter, und den Winter gibt es ja gar nicht, zumindest jetzt und hier nicht, hier gibt es jetzt noch nicht einmal den Herbst; Fläschchen kaufen am Automaten in der Metrostation oder beim Pakistaner in der Hoffnung, dass der dann seinen Laden doch mal ein paar Stunden schließen und schlafen darf.

Füße wund, ja? Ein bisschen zumindest? Nein, nein, keine Sorge, nur raus mit der Wehleidigkeit. Setzen wir uns doch erstmal.

Advertisements
One Comment
  1. Sehr schöner Text. Ich war kürzlich auch in Barcelona. Eine richtig schöne Stadt.
    Meine Erfahrungen und Videos seht ihr hier…
    http://www.breitengrad53.de/barcelona-ich-muss-wieder-hin-ein-gluck/

    VG,
    Joerg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: