Skip to content

Barcelonablog (8): Cowboystiefel für die Krise

27/09/2011

27. September 2011

Erstaunlich, wie wenig man von der Krise sieht. Das sage nicht nur ich, das sagen auch die Einheimischen. Es heißt aber nicht, dass es die Krise nicht gäbe oder sie nicht so schlimm wäre. Wenn ein Ministerpräsident, Sozialdemokrat, seine sichere Abwahl nicht nur freiwillig um vier Monate vorzieht, sondern obendrein auf Francos Todestag legt, muss es richtig mies um den Staat stehen. Und dass Katalonien außen vor bliebe, nee, nee, diesmal nicht. Alle hängen mit drin. Die letzte katalanische Regierung, das flog vor wenigen Tagen auf, ist kurz vor ihrer eigenen Abwahl noch Kreditverpflichtungen eingegangen, die bis ins Jahr 2107 reichen. Und so weiter.

Aber, so sagte es gestern eine katalanische Freundin, die Leute gehen trotzdem abends aus und bestellen dann halt nur ein Bier. Und tagsüber drängen sie sich in den Klamottenläden, probieren ganz viel an und kaufen nichts.

Und ich bin von Barcelona so bezaubert wie schon lange nicht mehr. Vielleicht ist das krank oder morbide von mir. So, wie ich bei vielen Menschen finde, dass sie am besten aussehen, wenn es ihnen nicht gut geht. Vielleicht ist es aber auch nicht krank oder morbide, vielleicht gibt es wirklich eine Art Würde im Durchstehen schlechter Zeiten, die sich hier bewundern lässt.

Was mir allerdings auffällt, ist eine neue Neigung zur Monokultur in den klassischen Einkaufsstraßen. Wo sich früher Plattenläden, Spielzeugläden, Optiker, alles Mögliche abwechselten, heute: Mode, Mode, Mode. Oder Schuhgeschäft, Schuhgeschäft, Schuhgeschäft. Von denen dann jedes einen individuellen Schwerpunkt zu setzen versucht, hier Stilettos, da Cowboystiefel, nebenan Gesundheitslatschen. Bei solcher Ödnis freue ich mich dann plötzlich, dass Etablissements, die ich wegen ihrer Kitschigkeit stets gemieden habe, sich halten konnten, zum Beispiel das Wurstlokal „Otto Sylt“.

Doch genug von dem schwer verdaulichen Zeug. In die Kinos kommt hier dieser Tage was ganz Seltsames.

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: