Skip to content

Mikrodrama der Woche

31/10/2011

„Schau, der Mond hat gekalbt.“
„Ich sehe nichts, leider. All das Irdische verstellt mir den Blick.“
„Keine Sorge, das lässt nach mit der Zeit. Wir waren Sternenstaub, heut sind wir welkes Laub.“
„So leichtfüßig kann man hinübergleiten ins Aphorismenalter.“

Advertisements

From → Mikrodrama

One Comment
  1. Jan permalink

    Gryphius ick hör Dir trapsen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: