Skip to content

Mikrodrama der Woche

19/11/2012


„Nabend Professorchen! Zu dieser Stunde noch unterwegs – auf Abwegen, was? Na, ich bitte Sie, keine falsche Scham. Uns ist doch beiden nichts Menschliches fremd. Kommen Sie noch ein akademisches Viertel mit mir schlotzen?“
„Mit Ihnen möchte ich nichts schlotzen. Sie sind ein manipulatives Biest.“
„So schlechte Laune? Sagen Sie bloß, Ihre Frau hat Sie vor die Tür gesetzt?“
„Gar nichts sage ich.“
„Dabei steckten Sie doch mitten in Ihrer Forschung, mitten im Gedankengang! Wie herzlos von der Alten!“
„Halten Sie sich da raus, Sie verstehen nichts davon.“
„Aber ich könnte lernen, Professor, ich könnte doch so viel von Ihnen lernen!“
„Sie führen mich nicht hinters Licht. Sie wollen schlotzen, das ist alles.“
„Wollen Sie etwa noch mehr?“
„Das habe ich mich bisher nicht gefragt. Sie lassen mir ja keine Gelegenheit dazu.“

Advertisements

From → Mikrodrama

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: